Int. Westdeutsche Meisterschaft 2014 - Fit for Life

die gesundheitsorientierte Fitnessanlage
Fit
Life
for
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Events
Meisterschaften
 Int. WESTDeutsche Meisterschaft 2014
Unsere Athleten waren die großen Gewinner bei der Int. Westdeutschen Meisterschaft 2014
Mit einem Starterfeld von 90 Athleten und einer wie immer ausverkauften Halle fand in Rheinbach die Internationale Westdeutsche Meisterschaft 2014 statt. Die Überraschung des Abends war zweifelsohne Michael Anders, der nach 11 Jahren Wettkampfpause sein Comeback feierte und durch seine grandiose Form mit dem Athletik-Gesamtsieg belohnt wurde. (original Presseauszug)

Michael Anders
1. Platz - Athletik over 40
1. Platz - Athletik II
(bis 77 kg Kampfgewicht)
Gesamtsieger Athletik

Petra Westerhoff
1. Platz - Figur over 40
Gesamtsiegerin Figur
Detlef Klär
1. Platz - Body over 50
Mit Kraft und Ausdauer aufs Treppchen (Textauszug "Aachener Zeitung" vom 05.11.2014)

Simmerath/Rollesbroich.
Michael Anders, Chef des  Rollesbroicher Fitness-Studios „Fit for Life“ und dreimaliger  Weltmeister im Bodybuilding wollte es noch einmal wissen: Jetzt holte  sich der mehrfache Champion bei den Internationalen Westdeutschen  Meisterschaften in Rheinbach den Gesamtsieg in der Athletikklasse I und  Athletik II.

Seiner Trophäensammlung konnte er zudem noch zwei  weitere Pokale hinzufügen. So sicherte er sich auf nationaler Ebene in  der Klasse „Athletik over 40“ und in der Klasse „Athletik II“ (ab 22  Jahre/Körpergröße bis 175 cm) den Sieg.

Akribisch hatte sich  Michael Anders seit Januar auf diesen Wettkampf vorbereitet. Zu diesem  Zeitpunkt wog er noch 86 Kilogramm, von denen es neun Kilo  abzutrainieren galt. Hierzu erklärte Anders, dass es im Athletik-Bereich  eine Gewichtsgrenze gebe: „Körpergröße minus hundert plus drei Kilo.  Das machte in meinem Fall dann 77 Kilo aus. Da musste ich hin.“

Ab  diesem Zeitpunkt stand mit tatkräftiger Unterstützung von Ehefrau  Martha gezieltes Essen ohne Einfachzucker auf seinem Speiseplan.  Natürlich kam auch später das Kalorienzählen dazu, wobei laut Anders die  Ernährung so eingestellt werden muss, dass dem Körper genug Eiweiß und  Fette zugeführt und die Kohlenhydrate reduziert werden. stellt Anders  dazu fest und lässt außen vor, dass es in dieser Phase sicher auch  Momente gab, in denen es Verlangen nach Pommes mit Schnitzel gab.

Zu  seinen Trainingsvorbereitungen merkt er an: „Ich habe ganz gezielt eine  lange Vorbereitung gewählt“. Anfangs stand viermal wöchentlich ein bis  zu einstündiges Krafttraining gepaart mit einem einmaligen  Ausdauertraining auf seinem Vorbereitungsplan. Das habe viel Disziplin  erfordert, sei ihm aber dank der Unterstützung durch seine Familie gut  gelungen.

Den Wettkampf in der ausverkauften Halle in Rheinbach  wird Michael Anders im Übrigen so schnell nicht vergessen. „Aus  Simmerath und meinem Fitness-Studio waren über 100 Mann mitgereist. Die  haben einen Riesenlärm gemacht und mich wahnsinnig unterstützt. So etwas  hab ich noch nie erlebt und da muss ich mich auch an dieser Stelle  nochmals ganz herzlich bedanken“, beschreibt Anders auch emotional  bewegt diese Kulisse.

Die Reihe seiner Erfolge ist lang. So wurde  Michael Anders im Jahr 2000 in Cuxhaven im Bodybuilding Weltmeister. Im  gleichen Jahr folgte die Deutsche Meisterschaft in Duisburg und er  sicherte sich die Westdeutsche Meisterschaft. 2001 wurde er im  französischen Marcon Vize-Mister Universum. In der Mr. Figur Klasse  kürte man ihn 2003 in Sevilla zum Weltmeister.

Festhalten will  Michael Anders aber zudem noch, dass zwei weitere Sportler aus Simmerath  in Rheinbach erfolgreich waren. In der Kategorie „Figur over 40“ wurde  Petra Westerhoff Gesamtsiegerin. In der Klasse „Body over 50“ machte  schließlich Detlef Klär das Rennen und komplettierte die Simmerather  Erfolge.

Wer nun denkt, dass sich Michael Anders nach seinen  jüngsten Erfolgen aufs Ruhekissen legt, ist im Irrtum. Direkt nach  seinem Triumph in Rheinbach stand er morgens um sechs Uhr bereits wieder  auf dem Stepper, um sich für die Internationalen Deutschen  Meisterschaften (Fitness und Bodybuilding) in Laupheim am 15. November  vorzubereiten. Wer hier unter die ersten vier kommt, darf nach  Norderstedt/Hamburg reisen, wo am 29. November „Ms. & Mr. Universe“  gewählt werden.



Welch eine riesige Fangemeinde!!!

Wir möchten uns recht  herzlich für euer zahlreiches Erscheinen und die mächtig laute  Unterstützung in Rheinbach bedanken. Ihr habt uns sehr angespornt.
Lieben Dank!!! - Ihr wart toll.

Petra, Detlef und Michael
Fit for Life, die gesundheitsorientierte Fitnessanlage • Einsteinstr. 8 • 52152 Simmerath/Rollesbroich
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü